Willkommen in unserem Logbuch. Hier erwarten euch regelmäßig kleine Berichte von unseren Erlebnissen!

KiJu-Reisen, Hanse Sail und ein neuer Törn im September

KiJu-Reisen:

Wo sollen wir nur anfangen?!
Wir hatten vier wunderbare Wochen mit den Leuten von Kinder- und Jugendreisen aus Berlin. Wir haben uns die Lübecker Bucht noch einmal ganz genau angeschaut, sind über die Trave bis nach Lübeck gefahren und haben neue Häfen gesehen. Und immer wieder sind wir dabei mit netten Jugendlichen in Kontakt gekommen und konnten erleben, wie sie zu festen Gemeinschaften zusammengewachsen sind. Eine Besonderheit in diesem Jahr war, dass Dick und Lotta im Urlaub waren und an ihrer Stelle Arne, Lyana und Sabrina, die Voreigner der De Albertha, die letzten drei KiJu-Reisen gefahren sind.

Danke an alle Teilnehmer und vor allem an Arne, Sabrina und Lyana- ihr wart der Hammer!

Weiterlesen

Es geht gen Osten!

EYE, EYE aus der Wismarer Bucht!

Wir sind mit unserer De Albertha gerade immer weiter unterwegs in Richtung Osten. An Bord ist gerade die erste von vier Gruppen von Kinder- und Jugendreisen aus Berlin. Die vergangenen Tage ging es um Fehmarn immer weiter nach Wismar. Morgen (Freitag) geht dort die aktuelle Gruppe von Bord und die zweite Gruppe kommt an Bord. Mit der vierten- und letzten Gruppe geht es dann weiter nach Rostock, zur Hanse Sail.

 

Die letzten Monate...

Nach unserer ersten Gruppe mit Gästen, hatten wir noch die Kindertörns mit dem Ole Shipp'n -Verein aus Laboe, wobei diese Törns dieses Jahr Tagestörns waren, anstelle von mehreren 3-Tagestörns.

Weiterlesen

8. Juni 2021

Erster Törn mit Gästen in 2021!

Hallo liebe De Albertha Blog-Leser/innen. Letzte Woche konnten wir endlich wieder mit Gästen unterwegs sein. Jugendliche aus Schleswig-Holstein hatten im Rahmen einer Therapiemaßnahme deren Bergfest an Bord der De Albertha. Die Fotos geben ein paar Eindrücke der tollen Woche. Wir hatten zwar nicht durchgehend gute Winde, konnten aber trotzdem eine nette Route segeln. Mit einem Knoten Geschwindigkeit dümpelten wir in der Kieler Förde nach Wendtorf, wo wir lecker gegrillt haben. Am nächsten Tag sollte es eigentlich nach Orth auf Fehmarn gehen. Die Tatsache, dass wir durch Flauten die ganzen 27 Seemeilen unter Motor hätten zurücklegen müssen, hat uns dann entscheiden lassen nach Damp zu segeln. Da wurde die Strandnähe voll ausgenutzt mit Wikingerschach und Spikeball. Spätestens jetzt war bei allen Teilnehmern ein Lachen auf dem Gesicht zu erkennen und wurde der Tag sehr gut benotet. Nach einem Besuch in Eckernförde und Laboe mit gutem Wind, weitere Strandspiele und viele spannende Sichtungen (Schweinswale, U-Boot und seltene Flugzeuge) ging es am Freitag dann wieder zurück nach Kiel Holtenau. Zufrieden traten unsere Gäste aus dem Kreis Pinneberg dann die Heimreise an.