Albertha Logbuch

Hier findet Ihr immer neueste Infos, was das Schiff gerade so erlebt und tut,
hier könnt Ihr direkt an uns dranbleiben und mit uns die tollen Reisen erleben, die wir so machen.
Die früheren Monate könnt Ihr links, im Untermenü, auswählen.

Über unser AIS (Automatic Identification System) sind wir auch (fast) jederzeit auf der Karte auffindbar. Geht einfach auf www.marinetraffic.com, dann wählt Ihr links oben das Lupensymbol und geht dann auf die Suche nach "vessel, port" und gebt "De Albertha" ein - den Namen gibt es dann nur einmal, den klickt Ihr und so findet Ihr uns.
Wir winken dann mal nach oben :-)

Jetzt ist das AIS während des Winters wieder ausgeschaltet. Aber kurz vor dem abschalten haben wir Groningen in März 2018 als Ziel eingegeben!

__________________________________________________________________________

_______________________________________________________________

9. November 2017

Für Alle die das interessiert hier einen Link zum De Albertha-Reisebericht der Klassensprecher aus dem Herzogtum Lauenburg ufhttp://www.gemeinschaftsschule-rz.lernnetz.de/fit-als-klassensprecher/articles/fit-als-klassensprecher.html

Vielleicht ist dies auch eine Idee für andere Schulen?

9. November 2017

Mit einigen tollen Impressionen melden wir uns zurück in Glückstadt auf unserem Winterliegeplatz. Es war eine wundervolle Saison!!! Danke an alle Gruppen die mit uns gefahren sind und an denen die die Gruppen beieinander bekommen haben! Danke an alle superliebe und enthusiastische Bootsmänner/Frauen. Wir freuen uns schon auf 2018. Die Einzelbucher Infos für das neue Jahr kommen bald. Aber wir können euch jetzt schon einladen an den Wochenenden 9./10. und 16./17. Dezember 2017 auf Glühwein, heiße Schokolade und Waffeln! Auch da freuen wir uns schon richtig drauf...;)

26. September 2017

Hallo Alberthafreunde!

Das erste Bild steht für alle schöne Erlebnisse, die wir mit den Gruppen der letzten Wochen hatten. Dieses Bild entstand auf Hiddensee. Wir schauen vom Dornbusch rüber nach Rügen und runter auf das Meer! Seitdem Jennie an Bord ist, waren auch viele Matrosen da, weil Andrea ja jetzt auf der Neerlandia ist. Es war super mit jeden Einzelnen von euch!

Jetzt war gerade Chris einige Zeit hier und weil wir diese Woche ein bisschen Zeit haben hat er das neue Klüvernetz enger geknotet, damit man sich im Netz besser bewegen kann.

Später diese Woche kommt Dirk mit seinen Jungs aus der Schweiz und dann bewegen wir uns von Stralsund langsam wieder Richtung Westen. Am 20. Oktober sind wir dann spätestens wieder in Laboe, von wo wir noch einen letzten Wochentörn mit Einzelbucher nach Dänemark segeln. Ein Paar Plätze wären noch frei! Noch mal herrlich entspannt die Nachsaison-Ruhe geniessen.

19. August 2017

Jennie ist seit der HanseSail unser neues Crewmitglied. Sie ist voller Energie und Tatendrang und immer fröhlich. Uns geht es übrigens sehr gut! Wir hatten viele tolle Gäste und das Wetter hat doch größtenteils fein mitgemacht.

Andrea ist seit kurzem an Bord der Neerlandia. Auf der De Albertha fahren jetzt deswegen abwechselnd André, Veronika, Matze, Carina, Regina, Chris und Judith. Eine also sehr lustigturbulente 3. Saisonhälfte ;)

Wir wünschen Andrea viel Spaß auf der Neerlandia und zukünftigen anderen Schiffen. Danke dass du uns fast 2 Saisons unterstützt hast! Du kannst Irmgard, die Vorgängerin von Jennie zu dir nach Hause holen.

Es sind immer noch 2 Plätze frei auf unserem Kopenhagentörn. Hat vielleicht doch noch jemand Lust und Zeit?

 

20. Juli 2017

Wegen gesundheitlichen Probleme mussten leider 2 Kopenhagen-Rügen Segler den Törn absagen. Dadurch sind also wieder Plätze frei geworden. Wer hat noch Lust und Zeit vom 1. bis 10. September mit uns durch Dänemarks Osten und nach Rügen zu segeln?

20. Juli 2017

Moin liebe Alberthafreunde, noch eben ein Bildchen vom Abschlussfeuerwerk der Kieler Woche. Ansonsten seht ihr "Schruuv" aus Laboe schweizen an dem Auspuff und zwei Libellen die uns an Bord besuchten. Wir glauben dass einer von beiden nicht viel Spaß hatte. Die Gruppen allerdings haben tolle Törns erlebt; feines Wetter, guten Wind der uns schöne Strecken segeln lies und lecker Essen und Trinken.

28. Juni 2017

Inzwischen sind wir mit einige Kieler Woche Helfer (Bob, Matze) unterwegs in der Dänische Südsee. Am Montag von der Hörn nach Laboe zum einkaufen und danach fett nach Marstal gesegelt.

Von der Kieler Woche haben wir noch ein paar nette Impressionen; direkt mitten im Gewühle lag auf dem Bürgersteig ein Nest mit Eier. Am folgenden Tag waren es auf einmal Möwekens!

 

Als weiter südlich heftige Gewitter rüber zogen und Kiel Traffic eine Boeenwarnung 11 Bft heraus gab war es über der Förde halb so wild. Aber diese Art von Wolken sieht man nicht so oft; Mamma!

 

 

Die Windjammerparade war toll. Auf unserem elektonischen Bildschirm war gut zu sehen wieviele Schiffe dabei waren! Die Kieler Woche war toll! Sogar in der Woche hatten wir kaum noch Plätze frei an Bord. Danke an allen die mitgesgelt sind für deren gute Laune und positieve Rückmeldungen!

 

 

Unser Schiffchen liegt am Dienstag abends in Rudköbing; das Wetter ist toll und wir grillen mit ordentliche Portionen Grilldingens.

 

 

 

 

 

 

17. Juni 2017

Kieeeeler Wocheeee!

Lecker Frühstück, lecker Segeln, lecker Kuchen! Wollt ihr eventuell noch mitten drin sein oder habt ihr Bock die Kieler Woche zu genießen und anschließend an Bord zu schlafen? - Dann meldet euch! Ein paar freie Plätze und Betten haben wir noch dabei! Das ganze geht ab 37,- ! Wir würden uns freuen, noch ein paar von EUCH bekannten und unbekannten Gesichter zu sehen!

 

Die letzten Törns nach der Rum-Regatta brachten noch mal ordentlich was mit! Mit dem Kröger-Cup konnten wir erneut einen 2.ten Platz erringen! Danke Leute! Aber vor Allem ist es immer wieder toll, wenn wir mit vielen anderen Kollegen einen Törn fahren können! Das ist immer ein geiler Anblick!

Die Schulklassen aus Dresden und Berlin brachten noch mal einiges an Spaß mit! Wir sind also alle viel gesegelt, es gab viel Sonne und viele tolle Häfen. So kann die Saison weiter gehen!

26. Mai 2017

Jetzt wirds mal ordentlich lang und das zu Recht! Wir hatten einfach so geile Gruppen und so geiles Wetter, dass es echt schwer war, euch daran teilhaben zu lassen, aber jetzt holen wir das mal wieder auf!

Gerade befinden wir uns auf der diesjährigen Flensburg-Fjord-Regatta mit traumhaftem Sommerwetterchen, allerdings könnt ihr morgen noch mal fein die Daumen drücken, denn ein bisschen mehr Wind könnten wir für die RUM-REGATTA schon gebrauchen, damit Alberthachen so richtig fein segelt!

Die Stimmung ist wie all die anderen Jahre wieder überragend! – Danke Leute! Ansonsten sind wir gestern 6.ter bei der Heringsregatta geworden – (vor der Pegasus.) und gerade siehts für uns auch nicht schlecht aus… Schauen wir mal!

Doch nun zu dem, was schon ein bisschen her ist, vorgestern mussten Dick und Peter noch mal schnell ins Wasser um den Schwertabweiser zu optimieren.

 

Vom 19.-21. hatten wir Peter mit seinen Elektromeistern an Bord. Die Gruppe war einfach super segelbegeistert und es lief wie am Schnürchen! So konnte man ordentlich nach Eckernförde hineinkreuzen! Genial!

Vom 22.-23 hatten wir eine 9.Klasse an Bord, die die Sonne in vollen Zügen genossen und eine kleine Party an Bord gefeiert haben! Schön!

 

15. Mai 2017

 

Am Dienstag 23. Mai um 19.00 Uhr fängt unser Rumregatta-Törn an. Dieser Törn beinhaltet 3 Regatten und garantiert größter Segelspaß. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Lust auf Spaß in der Gruppe schon. Wir haben noch ein paar plätze frei. Der Törn geht bis Montagmorgen 29. Mai. Bei Interesse einfach mal anrufen 01716714276 oder eine Email schreiben mail@dealbertha.de

13. Mai 2017

Eine wunderbare Segelreise mit der Gruppe von Olaf und Holger! 

Schönes Foto vor Laboe mit Dank an Robert.

12. Mai 2017

Die Laboer 4.Klässler schenckten uns diese schöne Teelichthalter nach 2 tolle Reisen mit viel Wind und viel Sonne und viel Spaß! Und wir sind 4 mal durch die Holtenauer Schleuse gefahren!

12. Mai 2017

Het spijt me! Natürlich war Judith auch noch auf der Werft dabei! Nächstes Mal noch länger bleiben liebe Judith, so dass du nicht "vergessen" wirst;)

24. April 2017

Ist das nicht toll?!

Unser lieber Dauergast KIPE hat schon länger eine feine Landschaft gezaubert, mit für uns sehr vertrauten Elementen, wie Wasser, Schiffen und Werft. Eíns der Schiffe allerdings ist besonders und erinnert uns natürlich an unsere Albertha!

Es ist die "Kibertha" die da, wie die "De Albertha" vor einem Monat, auf der Werft verholt wurde und nebst Unterbodenanstrich auch eine neue Takelage bekommen soll!

Wir wünschen Kibertha einen guten Werftaufenthalt und ihrem Papa viel Erfolg beim Basteln. Wir berichten bestimmt, wenn das Schiffchen wieder zu Wasser gelassen wird!

17. Apri 2017

Das ist eine Übung - Mann über Bord!

Nach unserer verregneten Woche in Laboe, in der wir mit der Unterstützung von Marc und Jakob hier und da ein paar Arbeiten am Schiff erledigen konnten, sind wir über Ostern unterwegs in der dänischen Südsee. Samstag sind wir in aller Frühe bei Windstärke 6 noch schnell nach Kappeln gesegelt sind, um am Tag darauf mit unserer tollen Einzelbuchertruppe Lyø anzusteuern.

Während einer Flaute heute nördlich von Ærøskøbing, haben wir die Gelegenheit genutzt, um wieder eine Übung durchzuführen. Plötzlich liegt ein Fender im Wasser, Dick ruft Mann über Bord und alle setzen sich in Bewegung, die Segel zu streichen, Rettungsleiter auszubringen und den mittlerweile zitternden Fender einzusammeln. Auch eines unserer Rettungsmittel - das Markus Lifenet - kam danach in einer weiteren Übung zum Einsatz, um Andrea, eingepackt in einem Überlebensanzug, aus dem kalten Wasser zu holen. Unsere Gruppe hat super mitgeholfen und segelt mit uns noch ein paar Tage in Dänemark, bis wir am Freitag wieder in Laboe ankommen.

06. Apri 2017

Werft, Wattenmeer, NOK

Fast eine Woche ist es schon wieder her, dass wir das Trockendock in Groningen verlassen haben.

Neben den notwendigen Arbeiten am Unterwasserschiff und dem Rumpf, haben wir ganz viele Kleinigkeiten repariert, viel Farbe drauf geschmiert und Dinge umgebaut. Hier ein unvollständiger Abriss: Mastschrank, Küchenbeschläge, Erneuerung der Kistenluke, Umbau der Musikanlage. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die extra in die Niederlande gefahren sind: Peter, Jan, Carina, Regina, Bob, Sabrina, Arne, Chris, Holger, Dick, Lotta & Matze. Auch die Burschen von der Werft waren super.

Unsere Fahrten durchs Wattermeer, schön unter Spiekeroog, Langeroog, Baltrum, Norderney, Juist und Borkum entlang, fanden bei bestem Wetter statt. Und es ist schon eine aufregende Geschichte, mit den Gästen als Rudergänger das flache Wattfahrwasser entlang der Prickenwege zu navigieren. Das haben alle super gemeistert.

Letzten Freitag sind wir dann mit einer kleinen aber feinen Gruppe zum Wettertörn gestartet.

Kai Biermann, ein Metereologe vom Deutschen Wetterdienst, erklärt den Leuten wissenswertes und fachliche Hintergründe zum Wetter. Das Wetter ist auch der Grund, dass wir jetzt schon in Rendsburg im Nord-Ostsee-Kabal liegen und nicht - wie geplant - erst am Freitag in Cuxhaven ankommen. Starker Wind aus Nord-West hat uns die Flucht ergreifen lassen. Morgen gehts nach Hause auf die Ostsee und mit etwas Glück gibt es noch ein paar schöne Segeltage rund um die Kieler Förde.

Wer kurzentschlossen noch mit Segeln kommen möchte: Ab 14. April über Ostern haben wir wenige Plätze in die dänische Südsee. Mailt uns einfach.

11. März 2017

Segeln!

Nach einer langen Zeit im Glückstädter Hafen hat die Albertha heute Mittag Tschüß gesagt und ist Richtung Cuxhaven aufgebrochen. Die Vorbereitungen für die Überführung nach Groningen waren ein bisschen in Verzug. Mast, Schwerter und alle Bäume mussten von der Halle in Uetersen zurück an seinen Platz, die laufenden Güter wieder angeschlagen und jede Menge kleinere Arbeiten erledigt werden. Nach einer letzten Woche Ranklotzen ist die Besatzung ein bisschen müde, das Schiff trotzdem fertig und alle happy, das es wieder los geht.

Bei bestem Wetter und einer tollen Gruppe, die noch gut mit angepackt hat, bis alle Tampen richtig liefen und die letzte Kiste im Herft verschwunden ist, sind wir heute Mittag gestartet. Mit ablaufenden Wasser, sind wir im Dunkeln in Cuxhaven angekommen und sagen Prost, auf den ersten Schlag unter Segeln für dieses Jahr.

1. März 2017

Liebe Logbuchbesucher

 

Lange haben wir hier im Logbuch nichts mehr von uns hören lassen. Schande über unsere Häupter. Im Winter geht’s an Bord immer drunter und drüber. Das Schiff wird für die ersten Gäste fertig gemacht und alle Hölzer und die Schwerter liegen in der Halle (wir berichteten) und haben einen neuen Anstrich und gaaaanz viel Liebe bekommen!

 

 

 

Jetzt gehen die Winterarbeiten in den Endspurt und davon gibt’s dann die Bilder, wenn alles wieder an Bord ist. Heute haben wir allerdings ein anderes feines Bild für euch. Albertha goes Sydney sozusagen! Konny, ein ganz lieber Gast, weilt gerade in Australien und eines darf natürlich nicht fehlen: Der Albertha-Pulli!

22. Januar 2017

Jetzt sind alle Rundhölzer und die Seitenschwerter in Arbeit. Beim schleifen des Großbaums haben wir eine schlechtere Stelle entdeckt und ausgebessert. Eine Seite der Schwerter ist fast fertig. Diese Woche bearbeiten wir die Metalteile. Großbaumlümmel, Fockbaumlümmel, Großschotbeschlag sowie die Schwertbolzen werden erneuert und neu konserviert.

 

 

 

Mit Hilfe von Chris, Heike, Emma, Carsten, Schlotzi und Regina und Carsten`s Mitarbeiter sind wir gut voran gekommen. Rockmusik von Radio BOB Schleswig-Holstein, leckerer Kuchen und tolle Unterstützung sorgen für gute Laune.

12. Januar 2017

Fehlt da nicht was?

Jawohl! Da fehlt einiges. Erst alles mit dem Kran runter. Dann alles auf dem Lastwagen von der Firma Kühl aus Elmshorn. Und in der Halle von Carsten Ebmeier`s Firma Seapack in Uetersen alles wieder runter. Jetzt fängt die Arbeit richtig an! Hat noch jemand Lust mal zu helfen die Rundholzer und Schwerter wieder glänzen zu lassen?

Herzlichen Dank an beiden oben genannten Firmen und deren Mitarbeiter! Herzlichen Dank an Chris, Gerd und Klaus für die Hilfe bei den Kranarbeiten. Herzlichen Dank an Christine von der Pension Am Hafen 17 in Glückstadt für die moralische Unterstützung und den Kaffee!

10. Januar 2017

Im Mast um Fallen und Stagen runter zu lassen; Wir werden in den nächsten Wochen in eine Halle in Uetersen an alle Rundhölzer und Schwerter arbeiten :) Die Halle wird uns zur Verfügung gestellt von Carsten Ebmeier von der Firma Seapack!

Peter, nachdem wir fachgerecht die Schwerter zum abnehmen vorbereitet haben. Es war übrigens sehr glatt in Glückstadt. Wir haben natürlich erst angefangen nachdem an Deck sicher zu gehen war!

Eine kleine Schicht Eisregen auf ?

1. Januar 2017

Liebe Albertha-Freunde und Freundinnen,

wir wünschen euch allen viele schöne Momente in diesem neuen Jahr. Für solche, die ihr an Bord mit uns verbringen wollt, werden wir jedenfalls alles geben, was geht!

15. Dezember 2016

Vor eine Woche ist unser einzigartiger Rora von uns gegangen. Rora war unser Laboer Fels in der Brandung. Rora war das dampfende, donnernde Urgestein das da war, wenn De Albertha im Hafen einlief. Dieses Jahr war er etwas ruhiger. Vielleicht hat das schwarze Monster in ihm sich vorangekündigt. Vor zwei Monaten wurde es entdeckt. Dann ging es auf einmal schnell. Es wurde sich aber super um ihn gekümmert. Rora, wir werden dich vermissen. Wir werden auf dich trinken. Du wirst bei jeder Gasprüfung dabei sein. Du wolltest nie bedankt werden. Wir hielten uns daran nicht. Jetzt auch nicht; danke, dass wir dich kennen durften.

4. Dezember 2016

Moin!

Der André (für die die ihm nicht kennen; der Matrose in 2015) war im Winter auf der Thor Heyerdahl unterwegs und hat für Sabrina dieses feine Hängerchen aus Kokosholz schnitzen lassen. Feine Geschichte das!

Und wir haben gerade viel Spaß am Niederländischen Nordseestrand. Lieben gruß und einen schönen 2ten Advent!

 

 

 

.

30. November 2016

So jetzt gibt es kaum mehr Sachen an Bord. Das Großsegel liegt zu Hause und die beiden Klüver sind in Medemblik (NL) beim Segelmacher Willem Beiske von UB Service.

Jetzt fahren Lotta und Dick mal für ein paar Tage weg. Wohin? Nordseestrand! Schöne lange Spaziergänge mit Femke und heiße Schokolade im Strandpavillon trinken. Ein mal kurz die Gedanken frei machen und dann wieder volle Kanne ran...

Ach ja, nicht vergessen. Sternenzauber open ship am 3. und 4. Adventwochenende!

 

22. November 2016

Schau unter Aktuelles/Angebote; 2017er Törns sind da!

 

Und das ist ein Regatta-Törn: Schiffsgewusel, Herausforderung, Einsatz, Gruppenfeeling. Aber natürlich auch: Segeln genießen und die Seele baumeln lassen!

Die großen Hafenfeste: Schiffe über Schiffe und gefüllt mit Highlights. Mit uns könnt Ihr segeln kommen und bei uns könnt Ihr übernachten– mittendrin im Trubel und doch in Ruhe an Bord!

Kopenhagen-Törn: Der Hafen der dänischen Hauptstadt und dann den Øre-Sund gen Süden. Ein herrliches Seegebiet! Hier: Die Festungsinsel „Flakfortet“ und die Kreidefelsen von Møn.

9. November 2016

Kurz bevor hier im Norden der erste Schnee viel wurde neben der Albertha noch gesegelt! Eine Nachricht in der Glückstädter Fortuna:

www.shz.de/lokales/norddeutsche-rundschau/grosse-segler-rein-mini-cupper-raus-id15280891.html

5. November 2016

Nun liegen wir seid ein paar Tagen in Glückstadt und haben angefangen unser euer Schiff winterfest zu machen. Nebenan war heute Abend auch ein wenig Winterfest mit Wärme verteilenden Tänzerinnen.

01. November 2016

Liebe Logbuchleser und Schiffsverfolger!

Heute sind wir erfolgreich in Glückstadt - unserem Winterdomizil - angekommen! Uns hielt kein Nebel in Brunsbüttel (wie letztes Jahr) auf und auch die Tide war uns wohlgesonnen. Die Segel sind dank den fleißigen Helfern alle im Trockenen und die Winden haben ihre extra Schicht Fett bekommen. Vielen Dank an André! Matze! Uwe! Gerd! Kalle! Sabine! Judith! Carina! Lotta!

Für uns beginnt nun also die Wintersaison und es gibt natürlich viel Weniger zu erzählen als im Sommer. Daher nehmt es uns nicht übel, dass ihr nur noch alle paar Wochen ein paar Infos bekommt. Schlussendlich bleibt noch zu sagen: Ein fettes Dankeschön an alle, die diese Saison mit uns so gut gemeistert haben!Natürlich haben wir alle ein lachendes und ein weinendes Auge, doch die nächste Saison kommt schließlich schneller, als wir alle erwarten!

Noch eine kleine Info:

Am 10.12 und 11.12 haben wir "Sternzauber" an Bord. Für die, die in der Nähe wohnen: Kommt doch gern vorbei! Es gibt leckeren Kakao, Kaffee und Waffeln bzw. Kuchen. Vor allem aber: Weihnachtliche Stimmung an Bord!

 

 

Impressionen vom Kanal

29. Oktober 2016

Clear Sky! Der Name ist definitiv Programm!

Unser letzter Törn dieses Jahr mit netten Einzelbuchern hält, was er versprach. Mit nur ganz wenigen Wolken haben wir eine feine Runde durch die dänische Südsee bei Sonne und Wind gedreht. Los ging es letzten Montag nach Lyo, dann durch den Svendborgsund (kreuzen in gaaaanz engem Fahrwasser!!!) nach Troense. Dort sind wir seitwärts durch das Fahrwasser getrieben... Nur durch den Strom, der dort herrschte... Das war schon eine spannende Erfahrung!

Am nächsten Tag ging es nach Dyvik, im Alsfjord, dann nach Maasholm und heute nach Strande. Rundum: Eine geile Tour! Nette Gäste und wunderschöne Oktobertage, die uns das Saisonende echt versüßt haben! Aber die Tage werden wir uns sicher noch aus dem NOK melden, bis wir entgültig in Glückstadt in unserem Winterlager ankommen.

22. Oktober 2016

Und wieder sind ein paar Tage ins Land gezogen und fast hatten wir das Gefühl in einer Endlos-Schleife festzuhängen. Wie am letzten Wochenende haben wir uns auch heute gegen Eckernförde entschieden, sind in die Förde hineingefahren und haben in Kiel Holtenau vor den Schleusen festgemacht. Draußen war zuerst viel Wind, wodurch sich eine unangenehme Welle aufgebaut hat. Als wir dann dort waren, nahm der Wind ab und die Welle schaukelte Alberthachen ein wenig durch die Gegend, wodurch wir uns dann für die Förde entschieden haben!

Und für diese Entscheidung wurden wir auch glatt belohnt, denn trotz der vorherrschenden Herbstfarbe grau bekamen wir einen Hauch von Karibik geboten: Der Delfin - ja, ein echter! - schwamm immer mal wieder neben Albertha her, erforschte unsere Schraube und ließ sich von seiner besten Seite zeigen! Ein echt tolles Erlebnis für die Väter und ihre Kids, die das Wochenende bei uns verbringen!

22. Oktober 2016 - ein kleiner Nachtrag..

Es war endlich wieder soweit... wir haben die dänische Südsee besucht. Ein klein wenig konnte man sich dabei wie in einer verwunschenen Welt fühlen, da es zwischendurch recht diesig war... fast etwas geheimnisvoll.

Mit Marten hatten wir ein wenig Hilfe an Bord, der Andrea super unterstützt hat, da sie leider von der Kieferoperation noch angeschlagen war. Ganz lieben Dank auch an die Gruppe, die mit Kräuter-Öl, Globulis und jeder Menge Zuspruch den Heilungsprozess unterstützt haben.

Und die Gruppe hat auch beim Segeln ihr Bestes gegeben... Halsen gingen bereits am zweiten Tag ganz leicht von der Hand. Segelspaß pur! Es wurde sogar noch auf Lyo gegrillt! Zusammenfassend also eine echt super Woche und wir freuen uns aufs nächste Jahr mit euch!

16. Oktober 2016

Der Eltern-Kind-Törn war wieder eine klasse Tour! Leider war am Samstag ordentlich viel Wind und wir haben uns gegen Eckernförde entschieden. Die Kieler Förde hat ja auch ihre schönen Ecken! Erst haben wir die A gesehen - eine große private Segelyacht, die 120 Meter hohe Masten hat! Das ist schon immer irgendwie beeindruckend. Heute gabs dann um 8.00 Uhr Frühstück und nun kreuzen wir auf der Kieler Förde mit dem Fock und Großsegel Richtung Laboe, denn nachher ist schon wieder ein Gruppenwechsel. Die Kids gehen von Bord und eine ganz liebe Freundesgruppe, die schon viele Jahre mit uns fahren, kommen wieder!


Unsere Kids haben fleißig Flaschenpost geschrieben, die sich nun irgendwo auf der Ostsee befinden... Wer weiß, vielleicht findet sie ja einer von euch??

13. Oktober 2016

Nach zwei "Flugtagen" von Wismar nach Laboe mit Chris, Ingo und Pascal an Bord lagen wir nun ein paar Tage still, was ja bei Albertha echt selten vorkommt. So knien wir praktisch in Büroarbeiten und anderen Schiffsarbeiten, die unsere alte Dame auf den Winter und die kommende Saison vorbereiten.
Eigentlich sollte hier nun ein Foto sein, wie wir - Chris, Dick & Carina - in einem asiatischen Restaurant sitzen, Ente essen und Bierchen trinken... aber natürlich hat gestern keiner dran gedacht, dieses Foto auch während des Essens zu machen.... Aber lasst euch gesagt sein: Es war super lecker!! Deshalb gibt es nun eine kleine Strandimpression die Femke eigenständig geschrieben hat... gut.. vielleicht hat auch Carina ein wenig nachgeholfen. grins.

Am Wochenende gehts hier wieder kunterbunt zur Sache, denn wir fahren einen Eltern-Kind-Törn und wer muss da die ganze Arbeit machen...? Natürlich die Kids! Wir freuen uns schon auf euch!

8. Oktober 2016

Hallo, hier spricht die Wismarer Bucht. Eigentlich wollten wir mit den Klassensprecher von Wolfgang und Peter morgen (Sonntag) in Laboe ankommen aber es kam was dazwischen. Nachdem wir vor anderthalb Wochen schon in Rostock von starkem Westwind aufgehalten wurden weiter nach Wismar zu fahren, ist es jetzt ein Ausnahmephenomen das uns festhält in der Wismarer Bucht. Über Schweden gibt es ein sehr starkes Hochdruckgebiet (anticycloon) das mit kräftigem Nordostwind (5 bis 9 Beaufort) für große Wellen in der Lübecker Bucht sorgt. Genau da müssen wir aber durch um nördlich von Fehmarn rum nach Laboe zu kommen. Tja; jetzt segeln wir also ordentlich an die Insel Poel entlang und können die Dörfchen Timmendorf und Kirchdorf ausführlich erkunden. Und das meistens mit Sonne! Das Bild zeigt den Luftdruck vor 2 Tagen; 1041 Hektopascal.

02. Oktober 2016

Die letzten Tage waren recht ereignisreich.
Wir haben gleich eine ganze Kolonie von Fotografen angetroffen, als wir in den Hafen von Darßer Ort einfuhren… na gut, die waren wegen der brünftigen Hirsche da und nicht wegen uns...
Dann haben wir am Dienstag einen wunderschönen Sonnenaufgang gesehen und auch einige Schweinswale wurden gesichtet. Früh aufstehen lohnt sich manchmal doch!
Und am Mittwoch sind wir von Warnemünde einen kurzen Schlag raus gesegelt. Nachdem wir alle übereinstimmten, dass die Welle doch etwas zu stark für Alberthachen ist, sind wir dann nach Rostock gesegelt…. Mit Affentempo haben wir nur eine Stunde gebraucht… Yippie.
Einen ganzen Tag hatten wir dann Zeit Rostock zu erkunden, da doch noch etwas zu viel Wind da war.
Und dann haben wir noch Kühlungsborn und Timmendorf auf Poel besucht und sind nun auf dem Weg nach Wismar, wo die jetzige Gruppe uns leider schon wieder verlässt.

25. September 2016

Der Einzelbuchertörn ist mit zufriedenen Gästen und keinem einzigen Regentropfen zu Ende gegangen und mittlerweile ist auch schon unser Wochenend-Törn mit einer kleinen, aber feinen Gruppe fast zu Ende! Derzeit segeln wir nach Stralsund, wo dann heute Abend auch schon wieder andere Gäste Alberthas Charme genießen können!

Vorgestern waren wir in Wiek (Rügen) und haben dort richtig fein gegrillt! Das ist dort echt 1a, denn der Grillplatz ist überdacht und windgeschützt. Einfach perfekt! Gestern dann noch eben in Barhöft und nun eben ein paar Wenden fahren.

Aber ich hab noch ein echt schickes Bild für euch, wo man meinen könnte, dass wir die Meerjungfrau in Kopenhagen besucht haben... grins! 

20. September 2016

Mittlerweile sind schon einige Tage vergangen und wir haben mit dem Einzelbuchertörn einiges erlebt! Es wurde tatsächlich Swinemünde, dann folgten Ueckermünde, Zinnowitz, Wolgast, Peenemünde und Lohme. Somit haben wir Usedom und fast schon Rügen umrundet! Wettertechnisch ließen wir uns von Sonne und Wind verwöhnen. Ein Träumchen! Und das Ende Septemer! Nun sitzen wir bei leckerem Grillfleisch und Bierchen in Kloster auf Hiddensee! Und ich hab für Euch ein besonderes Highlight:

Was wird auf unserem Foto gespielt?

a) Bowling

b) Wikingerschach

c) Mensch-ärgere-dich-nicht

Naaa....? Wisst ihrs? Richtiiig! B!!!! Wenn das eigentliche Spiel nicht mehr an Bord ist, muss man eben kreativ werden. PET-Flaschen und Gasflaschendeckel helfen da optimal! Ein lustiges Unterfangen!

 

13. September 2016

Unser 3-Insel-Törn ist am Sonntagabend erfolgreich gestartet und wir haben wieder viele nette Einzelbucher an Bord! Das ist ja immer etwas ganz spannendes: Wie wächst die Gruppe zusammen? Was für Charaktere treffen dort aufeinander? Am Montag konnte sich die Gruppe dann direkt mal beim Kreuzen beweisen. Mit 13 Wenden sind wir den Strelasund hinunter nach Wieck (Greifswald) gekreuzt. Heute ging es dann nach Thiessow auf Rügen und morgen wollen wir mal schauen, dass wir nach Swinemünde (Polen) kommen... Mal sehen, was der Ostwind dazu so sagt und ob er nicht für uns ein kleines bisschen nördlich dreht! Aber das positive am Ostwind: Superschönes Wetter! Kurze Hosen und T-Shirts haben auf Alberthachen gerade Hochsaison!

11. September 2016

Dieses Wochenende haben wir mit 13 supernetten Agrar-Männern an Bord verbracht. Am ersten Tag ging es von Stralsund um Hiddensee herum und nach Kloster und dabei hatten wir einen außergewöhnlichen Gast an Bord, den Jannik direkt mit der Kamera eingefangen hat! Dort wurde der Leuchturm bewundert und es gab einen mückenreichen Abend. Am kommenden Tag gings dann aufgrund von Windmangel erst mittags los und wir sind inklusive Badepause nach Wiek (Rügen) gefahren.

Heute ging es sehr früh los und wir befinden uns auf dem Weg außen rum um Hiddensee wieder nach Stralsund, damit wir noch ein wenig segeln können!

6. September 2016

Heute ist doch Wind da! Nachdem wir gestern fett gegen Strom und NE 6 Bft durch die Kurven der Strelasund gekreuzt sind, war für heute eigentlich Wind umlaufend 0 vorhergesagt. Wir fahren am Wind von Greifswald zum Zicker See mit E 2 Bft. Unsere Polizisten wollen ankern. Das machen wir mit dem Wetter gerne! Anbei ein witziges Bild; der Größte und die Kleinste in unsere Gruppe. Bei der Polizei spielt körperliche Größe keine Rolle mehr ;)

Hier seht Ihr ein Bild vom Navigationscomputer mit einer Aufzeichnung von der Ankernacht mit unserer letzten Gruppe. Tolle Jungerwachsene die mit uns rund Rügen gesegelt sind. Der Anker liegt mittig im angedeuteten Kreis. Der wurde aufgezeichnet von unserem GPS Empfänger.

Obwohl wir viel gesegelt sind und die Gruppe auch noch einiges an eigenes Programm hatte, blieb noch Zeit für Segeltheorie mit Kreide an Deck.

 

 

 

Nächstes Jahr mal ein verlängertes WE für extrem draufgängerische Segelbegeisterten? mail@dealbertha.de

24. August 2016

Heute war ein schöner Sommertag! Wir sind früh aufgestanden und leise aus Lohme (Rügen) losgefahren. So konnten wir bei niedriger Sonne die Kreidefelsformationen von der Stubbenkammer bestaunen. Mitte links auf dem Bild seht ihr den „Königstuhl“. Nachdem wir da ohne Wind, ohne Segel und ohne Motor, ganz in Ruhe das Frühstück genießen konnten, kam dann eine kleine Brise die es uns ermöglichte bis kurz vor Sassnitz zu segeln. Da wurde dann am Anker liegend gebadet. Fest in Sassnitz haben wir natürlich noch ein Eis oder zwei gegessen. Morgen geht es dann kreuzend zur Greifswalder Bodden. Ahoi!

Zweimal Regatta in 2017! Volle Pulle!!!

21. August 2016

So!
Und ab jetzt laufen offiziell und mit hoher Drehzahl die Planungen und Buchungen für 2017!
Ihr findet unter dem Menüpunkt "Aktuelles/Angebote" alle Infos zu freien Zeiten und die ersten Daten zu Einzelbuchertörns.
Geheimtipp: Im nächsten Jahr wird es einen zweiten Regatta-Törn geben! Zum Kieler "Kröger-Cup", eine Wochenendtour. Ein Segler-Bonbon!

Ach ja: Und in diesem Jahr im Oktober haben wir noch einen Einzelbuchertörn ins Angebot genommen: 23.-30. Oktober. "Clear Sky" nennen wir ihn, und der Name ist Programm: Das ist es, was Segeln auf der Ostsee im Oktober bietet: Klare Himmel, weite Horizonte, einsame See, freie Häfen, herrliche Winde!
Alle Infos dazu hier: dealbertha.de/index.php


20. August 2016

Wir hatten eine Super HanseSail! Es waren nur nette Gäste da und immer genügend Leute die Lust hatten beim Segeln zu helfen. Das hatte zu Folge dass wir bis auf wenige Meilen alles segeln konnten! Am ersten HanseSail Abend haben wir uns die Neue Blume ergattert. Auf dem Foto lacht Sie uns zu vor der schönen Küste von Hiddensee. Da waren wir nach der Sail in den ersten Tagen mit den Pfadfinder aus Frankreich und Deutschland. Gestern Abend haben wir mit denen in Greifswald Wieck am Ufer lecker Lasagne gegessen. Morgen wieder Gruppenwechsel in Stralsund. Dann kommen die Zimtzickenmädels...

10. August 2016

Nun putzen gerade die KiJu Kids unsere und deren De Albertha. Nach einer kleinen Woche intensiv zusammen leben muss das sein und gehört dazu. Dieser Törn mit Jugendlichen über -Kinder und Jugend Reisen Berlin- ist schon wieder der 4. und letzte von 2016. Alle Törns waren super und das Bild zeigt, dass wir in den letzten beiden Wochen ordentlich mit dem Wind kämpfen mussten! Lief aber alles prima und wir freuen uns schon auf euch in 2017!

Die nächsten Tagen fahren wir Törns auf der Hanse Sail in Rostock. Wir hoffen dass wir unseren Gästen auf der Warnow was Schönes bieten können und bestehen darauf, dass ihr schönes Wetter und gute Laune mitbringt! Es wird wieder ein tolles Event mit so viele tolle Segelschiffe bei einander. Hanse Sail Gäste; herzlich Willkommen auf der "De Albertha"

2. August 2016

Wir sind schon wieder mit der dritten KiJu Gruppe unterwegs. Die Zeit geht viel zu schnell! Auch dies ist eine tolle Truppe und wir machen zwar nicht viele Meilen aber sind toll am Segeln. Heute Morgen haben wir in Greifswald ein Paar Sicherheitsübungen abgehalten. Alle Teilnehmer haben mitgemacht und dann lief das auch prima. Im Hintergrund auf dem Bild seht Ihr das Türmchen vom Hafenmeister von Greifswald. Diese schöne Stadt haben wir dann unter Segel durch den Ryck wieder verlassen. Nun ankern wir gerade superschön im Zicker See (SE Rügen)

25. Juli 2016

Hallo liebe Logbuchverfolger,

es ist schon wieder eine ganze Weile her daß wir was geschrieben haben. Wir kamen einfach nicht dazu. Nach der Kieler Woche waren schon wieder viele nette Gruppen an Bord! Hier jetzt mal ein Bild wie wir das in Juli gerne sehen; sommerlich und badetauglich. Die KiJu Kids hatten riesig Spaß. Wir ankerten kurz vor Timmendorf auf der Insel Poel wo wir Abends auch festgemacht haben. Mittlerweile sind wir mit der zweite Kinder-und-Jugendreisen-Berlin-Gruppe unterwegs. Ziel ist Stralsund und Heute wird bestimmt wieder gebadet. Mal schauen was die nächsten Tage noch so bringen. Drückt uns mal die Daumen dass noch bisschen Westwind kommt!

4. Juli 2016

Was für eine Kieler Woche!

Die ist zwar schon wieder eine Woche her, aber unser Programm ging direkt weiter, sodass wir jetzt erst dazu kommen, was zu schreiben. 20 Fahrten in 9 Tagen und wir haben sie wieder gerockt! Das Wetter war auch gnädig zu uns und so untypisch für die Kieler Woche! Vielen Dank an Lotta, Andrea, Kristin, Carina, Jan, Matze, RoRa, Arne und Sabrina! Ohne euch vor Ort oder im Hintergrund wäre du Kieler Woche wohl nicht so gut gelaufen! Da sieht man wieder, was für tolle Freunde Unser Alberthachen hat und durch die Kieler Woche wohl nun wieder ein paar mehr...

 

Und schwupps, da befinden wir uns auch schon wieder im Segelalltag! Wie schön es war, nun dir Kieler Förde wieder zu verlassen und mit dabei der Shanty-Chor aus Rottenburg! Lustiges Trüppchen und die haben direkt eine "Fremdsprache" mitgebracht. Nun hörte man beim Frühstück nicht nur Hochdeutsch und Niederländisch, sondern auch noch Schwäbisch!! Doch trotz morgentlicher Verständigungsschwierigkeiten klappte das Segeln prima! Mit allem was das Wetter so zu bieten hatte gings nach Maasholm, Marstal, Lyo, Sonderborg und Kappeln! Die dänische Südsee hat wohl auch wieder alle begeistert! Jungs und Mädels: Ihr dürft gern wieder kommen!

26. Juni 2016

Noch ein tolles Bild von der Kieler Woche.
Aus den Lübecker Nachrichten- danke Wolfgang!

18. Juni 2016

Lieben Gruß von der Kieler Woche!!!

15. Juni 2016

Heute haben wir mit der Gruppe entschieden von Kappeln an der Schlei mal ein kleines Stückchen richtung Schleswig zu fahren und dann ganz ruhig unter Segel zurück zu daddeln. Für Heute war nähmlich echt wenig Wind vorhergesagt. Dann war das Segeln aber richtig schön, weil doch noch eine leichte Brise kam. Nachdem wir dann festgemacht hatten gab es wieder mal ein leckeres Eis und schönes Beisammensitzen.

auch 5. Juni 2016

Sommer!!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben zwar wenig Wind aber bis zur Eisdiele in Maasholm haben wir es geschafft! Heute also die Badesaison eröffnet und Eis gegessen. Morgen wird dann wieder fett gesegelt weil es Wind in der Vorhersage gibt.

 

5. Juni 2016

 

Dieser text ist etwas länger her geschrieben. Wir lassen es aber mal so...

Nachdem wir nun gerade wieder aus der dänischen Südsee zurück sind, heute in Damp, möchten wir gerne noch kurz vom letzten Wochenende berichten. Wir hatten eine reine Herrengruppe an Bord und einer der Gäste hatte seine Tätowiermaschine dabei…. Ihr wisst sicherlich was kommt… ganz genau, das erste an Bord der deAlbertha gestochene (heißt es eigentlich so?) Tattoo… grins… und wir waren dabei… Jipee! Beweisfotos anbei

Männer wir hatten mit Euch viel Spaß!

 

Die letzten Tage hatten wir nun oft… wie heißt es so schön… keinen Wind aus unterschiedlichen Richtungen… also Fock hoch auf Backbord… ach ne, doch auf Steuerbord… und als sie oben war, kam der Wind von vorne… nach einigem hin und her hat sich der Wind dann doch für eine Seite entschieden und wir sind gestern gut von Faborg nach Lyo gekommen.

Unsere Route die letzten Tage sah folgendermaßen aus: Laboe – Marstal – Faborg – Lyo – und heute nun nach Damp. Morgen geht’s dann zurück nach Laboe und ein neuer Gruppenwechsel steht bevor.

21. Mai 2016

Eine Impression von den Letzten Tagen. Viel Sonne, viele spannende Wolken. Und das mit vielen netten Gästen! Die Regatten waren super, der Pfingsttörn toll mit nur Sonne und danach ein herrlicher Schnuppertörn. Heute mit eine Gruppe netter Jungs nach Eckernförde gekreuzt. Das Wetter meint es gut mit uns.

28. April 2016

Habe überlegt ob ich hier ein Schneebild zeige. Mache ich aber nicht weil wir eigentlich noch viel Glück hatten mit dem Wetter hier in der Kieler Bucht. Diese Woche sind wir unterwegs mit den Laboer Schulkinder 4. Klasse. Das wird ja organisiert von den Ole Schippn Verein Laboe. Eine klasse Sache ist das! Samstag ging es los mit dem Ansegeln des Vereins; da war fast Sommer ;) Danach kamen die ersten Kinder am Sonntag. Von Dienstag auf Mittwoch dann der Wechsel auf die 2. Gruppe. Alle sind super drauf! Und wie gesagt; das Wetter hatte alles für uns in Petto. Morgen zurück nach Laboe und Abschied von den Kinder. Samstag TÜV vom Sicherheitssystem und abends dann die neue Gruppe. Mit stillem Wasser...

!!! SCHNELLMELDUNG !!!

Ein Mitfahrer des Pfingsttörns musste leider absagen - ein Platz frei.
Hat noch jemand Lust auf Dänische Südsee???

20. April 2016

Direkt nachdem wir in Laboe festgemacht hatten wurde der Wind immer stärker. Gut dass wir eine Verabredung hatten um unser Safety Management System (Sicherheitssystem) an Bord noch mal wieder zu besprechen und zu überarbeiten. Das konnten wir dann schön konzentriert im warmen Roef machen. Ende April gibt es dazu eine Prüfung durch das Niederländische Ministerium von Verkehr und Umwelt. Am Wochenende geht es hier aber erst mal los mit OSL (Ole Schippen Verein Laboe) Saisoneröffnung und danach 2 Törns mit Laboer Schulkinder. Tolle Sache!

20. April 2016

Nachdem wir unsere Deutsche Schule aus Lissabon wieder sicher in Hamburger Händen wussten (die haben sich da noch 2 schöne Tage gemacht), ging es dann mit kleiner Besatzung nach Laboe. Fett segeln auf der Elbe und genau rechtzeitig bei der Schleuse Brunsbüttel angekommen. Am nächsten Tag die 100 KM Kanal und für die Nacht eben in Kiel Holtenau festgemacht. Am Montag dann nach Laboe wo uns schon wieder einige Leute herzlich begrüßt haben. Hallo Laboe!

12. April 2016

Die Gruppe die mit uns das Schiff von Emden nach Hamburg gebracht hat ist weg. Es war toll; hier winken sie euch zu. Bis zum nächsten mal! Jetzt haben wir 18 Portugiesisch/ Deutsche Jugendliche aus Lissabon an Bord und segeln gerade die Elbe hinunter. Echt tolles Wetter haben wir dabei! Vor dem Wind und an Deck die Sonne genießen. Mal schauen wo es uns heute hinbringt. Noch mal das schöne Glückstadt?

 

 

 

 


-

8. April 2016

Heute lief unser Schiffchen den Hafen an wo sie Anfang März Ihr Winterquartier verließ; Glückstadt. Nach einem schönen Segeltag auf der Elbe und das bestaunen eines Containerriesen von 400 Meter Länge, wurden wir dort warm empfangen. Uns wurde sogar extra ein Stromanschluss gelegt obwohl das sonst gar nicht geht. Auf dem Bild das letzte Rumtreiben vor dem Anlegebierchen. Ein toller Tag mit viel Sonne und dem richtigen Wind. Morgen dann auf nach Hamburg Oevelgönne und noch eine Nacht mit anderen Traditionssegler zusammen liegen. Hoffentlich noch fein unter Segel.

6. April 2016

Jau, jau, und so ist es auch: Ein echter Watt-Törn! Coooool!
Start also in Emden, Ende des ersten Tages (Montag) auf Norderney. Mit ankerpasue vor dem Memmert, dem Fahrwasser südlich Juist um auf die steigende Tide zu warten.
Gestern (Dienstag) dann von Norderney nach Spiekeroog. "Schlickeroog" kann man sagen: Wie Ihr seht, ein ziemlich matsche-patschiger Liegeplatz im Hafen. Aber die Insel ist wie immer sehr schön!
Heute Sprungtag nach Cuxhaven, denn es zieht viel Wind auf. Da will das Schiffchen mal lieber schon in der Elbe sein. Aber momentan läuft es supergummigut: Eine Windstärke 5 aus Süd-süd-west, wir passieren grad den Leuchtturm "Alte Weser" und sehen auch "Roter Sand" in der Ferne.

2. April 2016

Schlimm oder? Schaut mal, wie unglaublich anstrengend Segeln ist! Da muss man ständig irgendwo in der Sonne sitzen, im Klüvernetz liegen, diese frische, gute Luft ertragen. Und dann diese Aussicht! Schrecklich!
...
Von Borkum ging es nach Greetsiel - schön da!!! Grettsiel - Delfzijl war der nächste Tag und gestern Delfzijl - Ditzum. Eine wirklich schöne und interessante Ecke hier, die Emsmündung. Aber jetzt kann es auch dann wieder mal woanders hingehen. Wird es ja auch - heute retour nach Emden, dort kommt dann morgen die Truppe an Bord, die mit uns das Schiff nach Hamburg segelt.
Das wird dann wieder so ein richtiger Wattenmeer-Törn. Auch fein!