Törnberichte

Brief_von_Lea17.05.2010.pdf

219 K

Segelreise_De_Albertha.pdf

605 K

Erlebnisbericht_der_Klasse_10a.doc

29 K

Erlebnisbericht_Rumregatta_2010.pdf

3.7 M

Toernbericht_Einzelbucher_Sept._2010.pdf

84 K

MBK-Jugendfreizeit_2010.pdf

1.0 M

Reisebericht_KiJu_2011.doc

41 K

Toernbericht_Klasse_9h_2011.pdf

275 K

...und hier kann dann auch Euer Törnbericht stehen!

Schickt uns einfach die Datei (vielleicht Nachnamen weg lassen) und wir kümmern uns drum.

Es würde uns sehr freuen, wenn hier demnächst viele Eindrücke "nachzuerleben" sind.

Dank!

Törnbericht Rum-Regatta 2011

Die Story der legendären Regattatour dieses Jahr mal in Bildern. Tag1: Ankommen, Besprechen, Fahnen setzen.
Und dann auf nach Kappeln und dabei üben, üben, üben. Sowohl Vorschiff...
...als auch Achterschiff mit einem Mänöver nach dem anderen. Wir wollten ja, wie immer, gut vorbereitet sein.
Tag 2: Die Heringsregatta von Kappeln nach Sonderborg. Auslaufen durch die Kappelner Brücke mit gefühlten 500 anderen Schiffen.
Dann die spannende Regatta. Der Wind wechselhaft, und im entscheidenden Moment fuhr die "Oban", unser Konkurrent, die Wende zu früh...
...so dass wir die Ziellinie als erstes der 'Dickschiffe' überqueren konnten. Am Abend: Einmalige Stimmung am Kai von Sonderborg.
Tag 3: Die Fjord-Regatta von Sonderborg nach Flensburg. Es war so etwas von kein Wind - das Wasser lag wie ein Spiegel.
Aus lauter Verzweifelung wurden die Paddel des Beibootes zu Hilfe genommen. Dennoch, auch im Schneckentempo...
...eine spannende Sache - es geht schließlich allen gleich. Und am Ende gelang uns, in brütender Hitze, der zweite Platz!
Tag 4: Die eigentliche Rum-Regatta in der Flensburger Innenförde. Alle hoch konzentriert, daher gibt es vom Rennen selber leider keine Bilder. Es war ein total spannender Kreuzkurs,...
...bei dem immer wieder das Ziel verschoben wurde und die Taktik sowie gute Wendemanöver die entscheidende Rolle spielten. Uns gelang der erste Platz, Sieg!
Und zur Belohnung gab es (1. Platz immer = Schrottpreis wegen ungebührlichen Ehrgeizes) eine Wohnzimmerlampe. Und natürlich eine dicke Party an Bord.
Tag 5 und 6 dann, über Maasholm, als entspannte Heimfahrt. Viel gemütliches Segeln noch drin und einfach mal 'baumeln lassen'.
Der Koch (danke André!) in voller Aktion und in den Köpfen schon die Planungen für die Regatta 2012.
Und unsere schöne Lampe im Abendlicht. WIr freuen uns jetzt schon tierisch auf die Tour im nächsten Jahr!!! .