Anfahrt Laboe (Bitte auf das Bild klicken)
Laboe, Hafen
Laboe, Marine-Ehrenmal und Strand

Die Abfahrtshäfen

Generell ist die "De Albertha" natürlich in jedem Hafen zu Hause und wir haben es oft, dass Gruppen aus immer verschiedenen Häfen starten.

Und wir möchten auch verstärkt mitr den Gruppen Törns von A nach B machen.

Beispiel: Start in Kiel, Ende in Kopenhagen - eine tolle Fahrt, immer nach vorn.
Rostock, Kiel, Sonderborg, Wismar, Kopenhagen, Hadersleben - alles möglich!

 

Doch in den meisten Fällen liegt die "De Albertha" in Laboe, das ist im Moment ihr "zuhause", solange sie in der Ostsee fährt.

Törns im Ijsselmeer starten oft in Lemmer, dem rechtlichen Heimathafen des Schiffes.

 

Wir möchten hier die Häfen kurz vorstellen, um unseren Gästen auch einige praktische Informationen an die Hand zu geben: 

 

Laboe...

... ist in den meißten Fällen der Ausgangshafen der "De Albertha".

Urkundlich das erste Mal erwähnt 1240 präsentiert sich Laboe heute als gemütliches Ostseebad zwischen Fischereitradition und Tourismus. Der Hafen und der Strand prägen das Bild des Ortes, dessen Wahrzeichen eine alte Mühle und vor allem das weithin sichtbare Marine-Ehrenmal sind.

Als Abfahrtshafen eignet sich Laboe aus vielen Gründen besonders:

  1. Die Einkaufsmöglichkeiten sind optimal. Ein Sky-Markt (Supermarkt)und die Geschäfte der Ortsmitte Laboes sind direkt am Hafen. Getränkemarkt, Aldi, Edeka befinden sich 5 Autominuten entfernt.
  2. Direkt am Schiff können Autos entladen werden, die Fahrzeuge können während des Törns kostenfrei und sicher 'um die Ecke' geparkt werden.
  3. Laboe ist per PKW (Schnellstraße) von Kiel aus in 15 Minuten zu erreichen, der Nahverkehr (Schnellbus vom Hauptbahnhof) benötigt 20 Minuten und hält in direkter Nähe des Schiffes.
  4. Wer in Laboe ist, der ist direkt schon im Urlaub. Sandstrand, der Blick auf den Schiffsverkehr der Förde, der betriebsame Laboer Hafen, die vielen kelinen Restaurants und Geschäfte - all das macht direkt das 'im Urlaub sein' aus.
  5. Von Laboe aus ist man mit dem Schiff 'direkt draußen' und es liegen viele attraktive Ziele in Reichweite (Kappeln, Maasholm, Eckernförde, Marstal, Faaborg, Fehmarn, Bagenkop...)
  6. Laboe bietet Einiges an Möglichkeiten für Gruppen, die außerhalb unserer "De Albertha" noch Unternehmungen suchen: Ein begehbares U-Boot aus dem 2. Weltkrieg, Marine-Museum, das Marine-Ehrenmal, Besichtigungsmöglichkeit des Seenotrettungskreuzers "Berlin"...
Anfahrt Lemmer (Bitte auf das Bild klicken)
Lemmer, Hafen

Lemmer...

... ist ein kleines Städtchen am Ostufer des Ijsselmeeres. Grachten, Kanäle, schmale Straßen, alte Häuser und natürlich der Hafen formen das Bild der Stadt. "Einfach urgemütlich", das ist das erste, was einem zu Lemmer einfällt.

Für Lemmer als Starthafen sprechen folgende Punkte:

  1. Die Stadt ist auch von Deutschland aus noch relativ günstig zu erreichen, dabei aber aufgrund der zentralen Lage einer der günstigsten Ausgangshäfen des Ijsselmeeres.
  2. In Lemmer findet sich direkt das 'alte Holland', wie man es sich vorstellt. Touristisch lässt sich kein schönerer Abfahrthafen denken.
  3. Einkaufsmöglichkeiten aller Art befinden sich direkt am Hafen.
  4. Nicht nur auf dem Weg ins Ijsselmeer bieten sich einem eine Vielzahl an Zielen direkt am ersten Tag (Hoorn, Enkhuizen, Makkum, Medemblik, Lelystad...), sondern auch die Variante in einen der Kanäle zu starten bleibt offen.
  5. Das Schiff kann direkt vom Auto aus beladen werden, Parkplätze während des Törns sind (in fußläufiger Entfernung) vorhanden.

 

 

Von wo aus wir auch immer zusammen fahren: Wir stehen gern mit Rat zum Abfahrthafen zur Verfügung!